Osterferien 2019

Frohe Ostern!

All unseren Schülerinnen und Schülern sowie allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wünschen wir entspannende und erholsame Osterferien.

Wir hoffen, dass alle ihr Osternest finden!

Das Sekretariat ist an den Werktagen von 10:00 – 12:00 Uhr geöffnet.

Jugend forscht: Regionalwettbewerb in Würzburg

Insgesamt vier Schülerinnen und Schüler präsentierten dieses Jahr ihre Projekte beim Regional- wettbewerb Jugend forscht in Würzburg am 28.02.2019 und 01.03.2019 einem breiten Publikum.

Tristan Horn und René Stephan untersuchten die Winteraktivität von Fledermäusen. Dafür erhielten die beiden Schüler vom Naturwissenschaftlichen Verein Würzburg e.V. einen sog. Batdetektor, welcher Fledermausrufe aufzeichnet. Tristan und René stellten in ihrer Arbeit fest, dass Fledermäuse auch im Winter über Sozialrufe miteinander kommunizieren und konnten die Rufe der Fledermäuse mit Softwareprogrammen in mp3 Dateien umwandeln und anschließend sogar sichtbar machen.

Mariam Azouka und Pooshwikaa Karunaikumar  gingen der Frage nach, wie sauber die Gewässer in der Umgebung von Würzburg sind. Sie fanden bei ihrer mikrobiologischen Analyse heraus, dass insbesondere das Wasser des Mains mit unterschiedlichsten Keimen belastet ist. Für ihre Ergebnisse wurden die Schülerinnen mit einem Jahresabo der Zeitschrift „Natur“ ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

Autorenlesung der Klassen 7a und 7b bei Frau Pietschmann

Die Lesung der Jugendbuchautorin Claudia Pietschmann am Mittwoch, den 27.03.2019 in der Stadtbücherei war interessant und informativ. Sie hat aus einem ihrer Bücher mit dem Namen „Cloud“ vorgelesen und danach noch Fragen über sich und ihre Arbeit beantwortet. Unsere Klasse fand die Lesung sehr schön. Wir hätten es toll gefunden, wenn die Autorin auch aus ihren anderen Büchern vorgelesen hätte.

Trotzdem können wir die Lesung und das Buch anderen Klassen weiterempfehlen, weil es spannend und gut geschrieben ist.

(Linus, Ferdinand und Arthur; Klasse 7a)

Die Liebe zu den Komposita und das Unvermögen, das Wort „Lebensplanung“ zu verstehen

Ansichten und Erkenntnisse des deutsch-irakischen Schriftstellers Abbas Khider bei seiner Lesung in der Stadtbücherei

Die gesamte Q11 hatte das Vergnügen, an der Lesung von Abbas Khider teilzunehmen, in deren Mittelpunkt das Buch „Deutsch für alle“ stand. Dieses satirisch-witzige Sachbuch über die Unwägbarkeiten und Fallen der deutschen Deklinationen, Konjugationen und Satzbauvarianten hatte dem Autor kurz nach der Veröffentlichung einen Shitstorm im Netz beschert, denn der augenzwinkernde Vorschlag, die deutsche Sprache zu verbessern, kam in rechten und nationalistischen Kreisen gar nicht gut an. Wenn man Khider allerdings zuhört, wird schnell klar, dass er ein feuriger Verfechter der deutschen Sprache, Literatur und Philosophie ist, der sehr viel auf sich genommen hat, um genau diese Fächer zu studieren und als Romanautor zu arbeiten. Seine kurzweiligen Gedanken zur Ausspracheunmöglichkeit der Umlaute, zu kreativen Prozessen bei der Kompositabildung bis zum Unverständnis für so etwas wie „Lebensplanung“ – das alles und Khiders äußerst lebendige und gestenreiche Vortragsweise machen Lust, auch einmal einen seiner Romane zu lesen.

Besuch aus der Christophorus-Schule!

Acht Schüler der Christophorus-Schule haben sich am 18.03.2019 zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Schmidtner und ihren Schulbe- gleitern aus der hinteren Zellerau auf den Weg zu uns (der Lerngruppe katholische Religionslehre - 7cd) gemacht. Eine Stunde Zeit blieb uns dann gemeinsam mit ihnen, um uns kennenzulernen, gemeinsam Kuchen zu essen und ein paar Spiele zu spielen. Eine wertvolle Stunde Zeit! Denn für beide Seiten war die Begegnung bereichernd und erkenntnisreich. Für viele unserer Besucher war dies der erste Besuch an einem Gymnasium und für manche von uns ein erster Einblick in die andere Lernwelt einer Förderschule. Einhelliges Fazit: Diese Kooperation soll wachsen!

Weitere "Neuigkeiten"

Weitere Berichte über Aktionen, Preise und andere Ereignisse aus dem Schulleben dieses Schuljahrs finden Sie ab sofort auf einer eigenen Seite!

Übertritt ans RGW

KONTAKT

Röntgen-Gymnasium
Sanderring 8
97070 Würzburg

Tel.: 0931/26014-0
Fax: 0931/26014-35
Mail: mail@roentgen-gym.de
© RGW